Datenschutzerklärung

Übersicht

Bei der Entwicklung von cleanasshole.com wurde von Beginn an großer Wert auf Datenschutz gelegt: Es werden keine Cookies verwendet, keine unnötigen Serverzugriffe durchgeführt und Logfiles anonymisiert.

Zur Definition: „Personenbezogene Daten“ sind alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person (die betroffene Person) beziehen. Dies sind beispielsweise Name, Alter, Anschrift oder deine IP-Adresse. Weitere und ggf. genauere Definitionen sind der DSGVO, insbesondere dem Art. 4 DSGVO, zu entnehmen.

Gliederung

  1. Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit
  2. Geltungsbereich
  3. Name und Anschrift des Verantwortlichen
  4. Allgemeines zur Datenverarbeitung
  5. Bereitstellung der Website und Logfiles
  6. Kontaktaufnahme
  7. Verzicht auf automatisierte Entscheidungsfindung
  8. Verzicht auf Cookies
  9. Betroffenenrechte
  10. Änderungen an der Datenschutzerklärung

1. Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit

Diese Website wird durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen Verlust, Zerstörung, Zugriff auf, Veränderung und Verbreitung deiner persönlichen Daten durch Unbefugte geschützt. Selbstverständlich werden diese Maßnahmen und deren Umsetzung regelmäßig evaluiert und wenn nötig angepasst. Dennoch ist kein absoluter Schutz gegen alle Gefahren möglich.

Dies liegt auch an der Struktur des Internets, da die Kommunikation zwischen dir und cleanasshole.com von Dritten abhängig ist, auf die cleanasshole.com keinen Einfluss hat. Darüber hinaus gibt es technische Limitierungen, wie dass z. B. unverschlüsselte E-Mails von Dritten mitgelesen werden können. Es liegt also auch in deiner Verantwortung, deine Daten zu schützen.

Insbesondere sei an dieser Stelle auf die Nutzung von SSL-Verschlüsselung hingewiesen, die in der Browserzeile am Kürzel „https“ am Anfang erkennbar ist.

Um die Website cleanasshole.com und zughörige E-Mail-Adressen zur Verfügung zu stellen, werden die Dienste des deutschen Hosting-Anbieters uberspace.de genutzt, mit dem auch ein Vertrag zur Auftragsverarbeitung abgeschlossen wurde.

2. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung ist gültig für die Website cleanasshole.com und E-Mail-Kommunikation mit den freigeschalteten und auf dieser Website verlinkten E-Mail-Adressen. Außerdem klärt sie über die Verarbeitung von Daten bei Kontaktaufnahme bezüglich cleanasshole an die hier genannten Kontaktdaten auf.

Für Websites anderer Anbieter, auf die z. B. durch Links verwiesen wird, gelten die dortigen Datenschutzhinweise und -erklärungen. Der Betreiber von cleanasshole.com übernimmt dafür keine Haftung. Informiere dich also ggf. selbst, wie diese Websites mit deinen Daten umgehen.

3. Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

4. Allgemeines zur Datenverarbeitung

Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Personenbezogene Daten werden prinzipiell nur dann verarbeitet, wenn dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie deren Inhalte und Leistungen nötig ist. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt auch dann nur nach Einwilligung des Nutzers, außer die vorherige Einholung einer Einwilligung ist nicht möglich und die Verarbeitung der Daten ist durch gesetzliche Vorschriften gestattet.

Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Wird für die Verarbeitung personenbezogener Daten die Einwilligung des Betroffenen eingeholt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO als Rechtsgrundlage.

Dient die Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung eines Vertrages, bei dem du Vertragspartei bist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch, wenn die Verarbeitung zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist.

Ist die Verarbeitung zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, der der Betreiber von cleanasshole.com unterliegt, erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Machen lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses des Betreibers von cleanasshole.com oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen dieses Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f als Rechtsgrundlage dieser Verarbeitung.

Datenlöschung und Speicherdauer

Selbstverständlich werden die personenbezogenen Daten der betroffenen Person gelöscht, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

Eine Speicherung kann allerdings darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder anderweitigen Vorschriften vorgesehen ist und der Verantwortliche diesen unterliegt. Auch dann erfolgt eine Sperrung oder Löschung der Daten, wenn die vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass die Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung erforderlich ist.

5. Bereitstellung der Website und Logfiles

Durch den Aufruf von cleanasshole.com werden automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners erfasst. Folgende Daten werden automatisch vom Browser an cleanasshole.com übertragen:

Es besteht keine rechtliche Verpflichtung, diese Daten bereitzustellen. Wenn du sie aber nicht bereitstellst, können die aufgerufenen Inhalte der Website technisch bedingt nicht bereitgestellt werden.

Diese Daten werden ausschließlich zu technischen oder statistischen Zwecken benötigt. Ein Abgleich mit anderen Datenbeständen oder oder gar eine Weitergabe an Dritte findet nicht, auch nicht auszugsweise, statt.

Diese Daten werden ebenfalls in den Logfiles des Servers gespeichert. Insbesondere werden hier allerdings die IP-Adresse und andere den Nutzer identifizierende Daten z. B. durch Kürzung anonymisiert, sodass eine Zuordnung der Daten zu konkreten Nutzern nicht möglich ist.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die nachfolgenden Zwecke der Speicherung stellen auch das berechtigte Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar:

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung der oben genannten Zwecke nicht mehr erforderlich sind. Bezüglich der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website also, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Eine darüber hinausgehende Speicherung der anonymisierten Daten in den Logfiles ist möglich.

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht also keine Widerspruchsmöglichkeit seitens des Nutzers.

6. Kontaktaufnahme

Du kannst mittels E-Mail, postalisch oder telefonisch mit dem Betreiber von cleanasshole.com Kontakt aufnehmen. Abhängig von der Art der Kontaktaufnahme werden verschiedene Daten, die dich betreffen, verarbeitet:

Es besteht keine rechtliche Verpflichtung, diese Daten bereitzustellen. Wenn du sie aber nicht bereitstellst, kann deine Anfrage unter Umständen nicht bearbeitet werden.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt die Kontaktaufnahme auf Abschluss eines Vertrags ab, ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO zusätzliche Rechtsgrundlage.

Zweck der Verarbeitung ist die Bearbeitung der Kontaktaufnahme, Beantwortung der Anfrage und zu eben dieser mit dem Anfragenden in Kontakt treten zu können. Dies stellt auch das berechtigte Interesse an der Verarbeitung dar.

Die Daten werden sofort gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr nötig sind. Dies ist der Fall, wenn die Konversation mit dem Anfragenden beendet ist, sich also aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist, und keine gesetzlichen Aufbewahrungspflichten entgegenstehen.

Du kannst jederzeit der Speicherung deiner personenbezogenen Daten widersprechen; dann kann die Konversation allerdings nicht fortgeführt werden.

Der Einspruch kann beispielsweise jederzeit mittels E-Mail an oder telefonisch unter der oben genannten Telefonnummer erfolgen. Dann werden alle personenbezogenen Daten im Zuge der Kontaktaufnahme gelöscht.

7. Verzicht auf automatisierte Entscheidungsfindung

Es wird auf automatisierte Entscheidungsfindung und Profiling verzichtet.

8. Verzicht auf Cookies

Zum Betrieb dieser Website sind keine Cookies nötig. Deshalb wird auf die Nutzung von Cookies zugunsten eines besseren Datenschutzniveaus verzichtet.

9. Betroffenenrechte

Werden personenbezogene Daten von dir verarbeitet, bist du Betroffener im Sinne der DSGVO und hast dementsprechend mehrere Rechte gegenüber dem Verantwortlichen.

Um eines dieser Rechte in Anspruch zu nehmen, kannst du jederzeit Kontakt über die angegebenen Kontaktdaten zum Verantwortlichen aufnehmen.

Recht auf Auskunft gem. Art. 15 DSGVO

Du kannst Auskunft vom Verantwortlichen verlangen, ob personenbezogene Daten, die dich betreffen, verarbeitet werden.

Ist das der Fall kannst du darüber hinaus Auskunft über weitere, nachfolgend genannte Informationen verlangen:

Darüber hinaus steht dir das Recht auf Auskunft zu, ob dich betreffende personenbezogene Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden, zu. In diesem Zusammenhang kannst du verlangen, dass du über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet wirst.

Recht auf Berichtigung gem. Art. 16 DSGVO

Sind dich betreffende personenbezogene Daten unrichtig, hast du das Recht, unverzügliche Berichtigung dieser Daten zu verlangen. Außerdem steht dir das Recht zu, unter Berücksichtigung der Verarbeitungszwecke, die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten — auch mittels einer ergänzenden Erklärung — zu verlangen.

Recht auf Löschung gem. Art. 17 DSGVO (Recht auf Vergessen werden)

Du hast das Recht, vom Verantwortlichen unverzügliche Löschung deiner personenbezogenen Daten zu verlangen, und dieser ist verpflichtet, personenbezogene Daten unverzüglich zu löschen, wenn zumindest einer der folgenden Gründe zutrifft:

Wurden die personenbezogenen Daten vom Verantwortlichen öffentlich gemacht und ist dieser gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zur Löschung der personenbezogenen Daten verpflichtet, gibt es eine weitere Pflicht für den Verantwortlichen: Er muss angemessene Maßnahmen treffen, um andere, die diese veröffentlichten Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass du die Löschung sämtlicher Links zu diesen personenbezogenen Daten und von Kopien bzw. Replikationen davon verlangt hast, soweit die Verarbeitung nicht erforderlich ist.

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung aus einem der folgenden Gründe erforderlich ist:

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung gem. Art. 18 DSGVO

Du hast das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung dich betreffender personenbezogener Daten zu verlangen, wenn eine der folgenden Bedingungen zutrifft:

Wurde die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten von ihrer Speicherung abgesehen nur mit deiner Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedsstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung gemäß den genannten Bedingungen erwirkt, wirst du vom Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Recht auf Unterrichtung gem. Art. 19 DSGVO

Hast du das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, so muss dieser alle Empfänger, denen die dich betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung mitteilen. Dies ist nicht erforderlich, wenn sich diese Mitteilung als unmöglich erweist oder mit unverhältnismäßigem Aufwand verbunden wäre.

Du hast das Recht, vom Verantwortlichen über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit gem. Art. 20 DSGVO

Du hast das Recht, die dich betreffenden personenbezogenen Daten, die du dem Verantwortlichen bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast du das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln, ohne dass dich der Verantwortliche, dem du die personenbezogenen Daten bereitgestellt hast, dabei behindert. Dies gilt, sofern

Wenn du dieses Recht nutzt, kannst du außerdem erwirken, dass die dich betreffenden personenbezogenen Daten von einem Verantwortlichen einem anderem Verantwortlichen übermittelt werden. Dies gilt nur unter der Voraussetzung, dass dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen dadurch nicht beeinträchtigt werden.

Ist die Verarbeitung personenbezogener Daten für die Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, erforderlich und wurde diese Aufgabe dem Verantwortlichen übertragen, gilt das Recht auf Datenübertragbarkeit nicht.

Recht auf Widerspruch gem. Art. 21 DSGVO

Du hast das Recht, aus Gründen, die sich aus deiner besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet dich betreffende personenbezogene Daten dann nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende, schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die deine Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, kannst du jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung dieser Daten zum Zwecke derartiger Werbung einlegen. Dasselbe gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprichst du der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, werden die dich betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Du hast die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft — ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG — dein Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Du hast das Recht, deine datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Du hast das Recht, bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere im Mitgliedsstaat deines Aufenthaltsorts, Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, eine Beschwerde einzureichen, wenn du der Ansicht bist, dass die Verarbeitung der dich betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Davon bleiben anderweitige verwaltungsrechtliche oder gerichtliche Rechtsbehelfe unbeschadet.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

10. Änderungen an der Datenschutzerklärung

Der Verantwortliche behält sich das Recht vor, die Datenschutzerklärung unter Beachtung der geltenden gesetzlichen Datenschutzbestimmungen anzupassen, wenn nötig. Die jeweils aktuelle Datenschutzerklärung kann unter https://cleanasshole.com/datenschutz.html abgerufen, abgespeichert und ausgedruckt werden.